Wer diesen Blog regelmäßig verfolgt weiß, dass ich meinen Drehspieß mittlerweile nicht mehr missen möchte. Neulich habe ich zwei Mal hintereinander Gyros vom Drehspieß zubereitet: Es war beide Male so lecker, dass ich dieses einfache Rezept gerne mit euch teilen möchte …

Gegrilltes Gyros auf dem Drehspieß
Gyros vom Drehspieß
Rezept drucken

Portionen

Vorbereitung

12 Portionen 60 Minuten

Kochzeit

3 Stunden

Portionen

Vorbereitung

12 Portionen 60 Minuten

Kochzeit

3 Stunden
Gegrilltes Gyros auf dem Drehspieß
Gyros vom Drehspieß
Rezept drucken

Portionen

Vorbereitung

12 Portionen 60 Minuten

Kochzeit

3 Stunden

Portionen

Vorbereitung

12 Portionen 60 Minuten

Kochzeit

3 Stunden

Zutaten

Anleitungen

  1. Der Schweinenacken wird in knapp 1cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben gibt man in eine große Schüssel, wo man sie mit der Gyrosgewürzmischung und dem Olivenöl vermengt. Wer keine Lust hat, selbst eine Gewürzmischung zu erstellen, der kann zu Smoking Zeus von Ankerkraut greifen – kann ich sehr empfehlen. ?
    Zutaten für das Gyros: Schweinenacken, Olivenöl und griechische Gewürzmischung
  2. Ist alles gut vermengt, werden die marinierten Fleischscheiben vakuumiert oder in einem luftdichten, großen Gefrierbeutel verpackt. Das Fleisch lagert man nun einen Tag im Kühlschrank, damit die Marinade einziehen kann.
  3. Am Folgetag wird das Fleisch auf die Rotisserie gesteckt. Dazu halbierst du zunächst eine große Gemüsezwiebel und steckst den einen Teil auf den Drehspieß. Dies dient als Abstandhalter zum Ende der Fleischkrallen. Nun folgen nach und nach die einzelnen Fleischscheiben, bis an das Ende der andere Teil der Zwiebel kommt. Meiner Erfahrung nach dürfte bei etwa 4,5kg das Maximum an Fleisch erreicht sein, was noch auf den Drehspieß passt.
    Gyros am Spieß
  4. Der Kugelgrill wird auf 200 Grad eingeregelt. Dabei wird die Kohle an den äußeren Rändern des Grills gelagert, so dass du in der Mitte einen indirekten Bereich hast. Nun spannst du den Drehspieß in den Aufsatz und startest den Motor. Die erste Stunde über lasse ich den Grill bei etwa 180-200 Grad laufen. Durch das ganze Fleisch im Garraum sinkt zunächst die Temperatur, weshalb man den Grill ruhig etwas höher einregeln kann.
    Gegrilltes Gyros auf dem Drehspieß
  5. Die erste Lage dauert bei 2kg Fleisch etwa eine Stunde, bei 4kg Fleisch können es durchaus 1,5 Stunden sein. Nach dem ersten Anschneiden erhöhe ich die Temperatur auf 220-230 Grad, damit die folgenden Lagen schneller gehen. Sowohl für die Vorbereitung als auch das Schneiden des Gyros ist die große Edelstahlschale von IKEA gut geeignet.
    Gyrosfleisch vom Drehspieß schneiden
  6. Mir läuft hier beim Zusammenschreiben des Rezepts schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Ganz ehrlich: Das ist echt so lecker und einfach nur geil! Da braucht es nichts weiter zu als etwas Tomatenreis und Zaziki: Schon hat man ein traumhaftes Mahl was Erwachsene und Kinder (zumindest meine) begeistert. ?
    Gyros mit Tomatenreis und Zaziki

Solltest du keinen Drehspieß haben, kannst du auch ein normales Gyros vom Spieß machen. In dem Beitrag findest du auch das Rezept für ein sehr einfaches, selbstgemachtes Zaziki.

Ebenso sehr empfehlen kann ich das Rezept für Gyrosbraten – eines der meistgeklickten Rezepte auf diesem Blog!

? Du kannst dieses Rezept auch gerne mit deinen Freunden teilen, vielen Dank dafür! ?

Moesta-BBQ 10093 Rotisserie-Set mit Smokin' PizzaRing – Drehspieß mit kabellosem Batterie-Motor für Kugel-Grills 57cm Ø
  • Ausdauernd – Eine Batterieladung reicht für bis zu 24h Rotations-Betriebsdauer (Batterie nicht im Set enthalten). Zudem kannst du optional auch ein 230V Netzteil für noch mehr Power erwerben
  • Vielseitig - Mache deinen Kugelgrill zu einem automatischen Hähnchen-Grill oder Smoker. Mit dem original Moesta Rotisserie-Set wird das Grillgut gleichmäßig von allen Seiten schonend knusprig gegrillt
  • Praktisch – Serviere Geflügel, Spieß-Braten und Co. ganz ohne Kabelsalat, denn das Thermometer-Kabel liegt in der Spießführung und dreht sich einfach mit (Inkl. Magnet-Halterung für das Thermometer)
  • Flexibel - Passend für Kugel- und Kettle-Grills mit einem Durchmesser von 57cm und Marken wie z.B. Weber, Rösle oder Napoleon. Am besten mit Kohle und Moesta-BBQ PowerBricks Hartholz Briketts befeuern
  • Moesta BBQ – Wir stehen für ein neues Grillerlebnis, made in Ostwestfalen. #grilldifferent dank innovativer Grills (Sheriff/Bandit), Add-Ons (Pizza-Ring, Rotisserie, Churrasco) und passendem Zubehör

Letzte Aktualisierung am 21.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Hat dir der Artikel gefallen? Mein Newsletter informiert dich über neuen Beiträge und Rezepte.

Informationen zu den Inhalten und deiner Anmeldung erhältst Du in der Datenschutzerklärung.

Weitere ähnliche Artikel
Kommentare: 10
  1. BigO-BBQ
    26. Juni 2017

    Hi Dennis .. wiedermal äußerst einladend… Diese ver***te Werbung für den Drehspieß, wie soll man denn da noch vom Kauf absehen können ;)

    Hab die letzten Wochen auch wieder einiges an Vorhaben umgesetzt, aber mal wieder die Kamera nicht bereit gehabt, zumindest nicht bis zum Schluss, und solche Foodporns kann man ja nicht schon zum Vorspiel abbrechen. ;)

    Darf ich eine kleine Anmerkung zum Tzatziki geben?
    Nur ein Anstoß…

    Ich nehme nur griechisches Joghurt, und da nur die Vollfettvariante. (aber von low-fat abgeraten hast du ja auch schon)
    Du hast dein Joghurt schon abgefüllt, also ist das möglicherweise eh giechisches ;)
    Und was noch unbedingt rein MUSS: Zitrone…
    Die wirkt auch Wunder.
    Nachdem man das Tzatziki über Nacht im Kühlrschrank gelassen hat (z.B. damit der Knoblauch anständig durchzieht) – Ich sag dann immer: “Ein Spritzer Zitrone aktiviert das Tzatziki” – das schmeckt gleich um Welten besser.
    Weißweinessig kommt, bei mir übrigens, auch schon beim Anrühren mit dem Olivenöl rein

    Wie machst du den Djuvec-Reis?
    Oder da es ja kein Paprikareis (wie in Serbien), sondern Tomatenreis ist … Wie machst du den? ;)

    AntwortenAbbrechen
    • 26. Juni 2017

      Hey Oliver,

      vielen Dank für den Kommentar und den Tipp mit der Zitrone, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren :)

      Wie machst du den Djuvec-Reis?

      Ich koche den Reis ganz normal, bis er bissfest ist. Den Rest des Weges koche ich ihn dann mit der Flüßigkeit von Tomatenstücken aus der Dose und mediteranen Kräutern (Oregano, Thymian, Rosmarin, ggf. Basilikum) ein und schmecke es am Ende mit Pfeffer und etwas Zucker ab.

      Lieben Gruß,
      Dennis

      AntwortenAbbrechen
  2. Micha
    30. April 2018

    Ich habs gestern gemacht. 3 kg Kamm am Stück gekauft, in Scheiben geschnitten und 1 Tag in der Marinade eingelegt. Dann auf dem Q220 Weber gegrillt und serviert. Das Fertiggewürz war sehr Salz lastig (naja habe für 4kg gewürzt), deshalb mache ich es beim nächsten Mal selber, ansonsten aber perfekt. Auch der Grillabend verlief so schön ruhig, da man sich nicht ständig kümmern musste. Ich kann es nur empfehlen, und mache es bald wieder.
    Meine Sohn meinte noch, anschließend das Gyros in die Auflaufform und mit Metaxasoße, Käse, usw. überbacken……. wie beim Griechen eben…..

    Vielen Dank für diese leckere Anregung.

    AntwortenAbbrechen
  3. Heiko Bartelt
    5. Oktober 2018

    Das schneiden des Fleisches an den Fleischgabeln ist immer noch ein Problem, habt ihr ne Lösung?

    AntwortenAbbrechen
    • 5. Oktober 2018

      Ich schneide dort die ersten ein oder zwei Male einfach unter den Klammern unterweg. Ist mir lieber als die Klammern zu lösen und wenn die ersten Schichten ab sind, dann ist es auch einfacher.

      AntwortenAbbrechen
  4. Reini
    10. Februar 2019

    Hallo Dennis,
    Danke für das Rezept
    Was mich immer Interessiert, du schreibst für 12 Personen?, essen dann jede Stunde 4 Personen, wird dadd Fleisch zwischengelagert, falls ja, bei welcher Temperatur oder bekommt jeder bei jeden Abschnitt eine kleine Menge Fleisch?
    Ich kann mir das in der Praxis noch nicht vorstellen ??
    Danke

    AntwortenAbbrechen
    • 10. Februar 2019

      Letzteres, du bekommst den Spieß ja nicht in einem Durchgang durch und kannst immer nur eine gewissen Menge runterschneiden.

      AntwortenAbbrechen
  5. Karin
    8. November 2019

    Wie lange dauert es nach der ersten Lage bis die weiteren Lagen fertig sind? Wir grillen immer am 23.12. mit ca. 20 Personen und das ist eine Stehparty. Also Gyros mit Tzatziki und Krautsalat ins Brötchen und keine weitere Beilagen. Ist das dafür tauglich, oder dauert es zu lange bis alle etwas zum Essen haben? Bisher haben wir Spieße für alle gemacht, möchten aber jetzt mal was anderes ausprobieren.

    AntwortenAbbrechen
    • 8. November 2019

      Hey Karin, für so eine große Gruppe an Leuten kann ich es nicht empfehlen, da es einfach zu lange dauert und von einer Lage haben jeweils vier bis max. sechs Leute was.

      AntwortenAbbrechen
  6. Ray
    31. Oktober 2020

    Hallo Dennis,
    auch ich habe mich mit meinem Gasgrill an dein Rezept gewagt. Ist zu einem großen Grillerfolg geworden! 3 kg Schweinenacken vom örtlichen Bauernhof, geschnitten und mit Ankerkraut gewürzt, Temperaturen wie von dir angegeben eingehalten. Das Ergebnis war bombastisch! Meine Kinder meinten, bessere Gyros hätten sie beim Griechen noch nicht gehabt! :-)
    Mit für den Erfolg verantwortlich waren aber auch der Krautsalat und das Tzatziki (beides selbstgemacht von Frau und Tochter).
    Leichte Abweichungen vom Rezept: Ich habe noch 3 TL griechischen Joghurt in die Marinade eingearbeitet. Außerdem habe ich mehr als die 16 EL Olivenöl gebraucht, um die Marinade in die gewünschte Konsitenz zu bringen.
    Ich freue mich schon auf morgen, wenn die Reste überbacken werden!

    AntwortenAbbrechen

Schreibe einen Kommentar