Meine Standard-Bun-Rezepte habe ich mittlerweile vielmals gemacht – immer auch mit tollen Ergebnissen – aber irgendwann hat man es auch satt und es schreit nach Abwechslung. Nachdem ich nach einem neuen Rezept eine Ladung Buns und Rolls gebacken hatte, habe ich es am nächsten Tag etwas abgewandelt und Baguettes gebacken, für die sich das Rezept meiner Meinung nach noch besser eignet.
Herausgekommen sind zwei leckere Cherry-Chipotle Baguettes…

Das Baguette-Rezept

Für zwei Cherry-Chipotle Baguettes braucht man die folgenden Zutaten:

Wenn man das Rezept für Burger Buns nutzt, dann kommen mit dieser Menge etwa acht Stück heraus. Da ich zum Würzen den Rub benutzt habe, habe ich Salz (10g) und Zucker (25g) aus dem Originalrezept ersetzt, was auch gut geklappt hat.

Verarbeitet werden die Zutaten dann ganz Burger Bun-typisch: Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel, hinzu kommen die Eier, die weiche Butter und die leicht erwärmte Buttermilch (handwarm, so dass sie sich nicht trennt). Alles zusammen im Mixer zu einem glatten Teig kneten und dann abgedeckt für 1,5 Stunden gehen lassen.

Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, mit einem Teigspachtel oder Messer portionieren. Da der Teig recht weich und klebrig ist, eignet sich ein Teigspachtel gut dafür, ihn in die gewünschte Form zu bringen – sonst braucht man halt etwas mehr Mehl zum Verarbeiten (was ich an der Stelle immer zu vermeiden versuche). Für die Cherry-Chipotle Variante habe ich dann auch noch etwas Rub auf die Baguettes gestreut.

Cherry Chipotle Baguette

Wenn die Baguettes auf einem Backblech Platz genommen haben, muss man sie noch mal für eine Stunde gehen lassen. Dann kommen sie in den mit 200 Grad vorgeheizten Backofen und werden dort für etwa 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze gebacken. Frisch aus dem Ofen kommen sie dann zum Auskühlen auf ein Kuchengitter. Wenn man sie dabei mit einem Handtuch abdeckt werden sie schön weich und fluffig.

Das Hähnchenbrust-Baguette zubereiten

Folgende Zutaten habe ich für das Hähnchenbrust-Baguette verwendet:

  • 600g Hähnchenbrust
  • frische Jalapeño und etwas Mais
  • geriebener Gouda zum Überbacken
  • frischer, grüner Salat
  • Curry-Soße

Zubereitet wird das Ganze dann im Kugelgrill, den man mit zwei Zonen Glut auf direkte und indirekte Hitze bei 200 Grad einregelt. So kann man zunächst die Hähnchenbrust scharf angrillen und sie anschließend indirekt gar ziehen. Zum Würzen habe ich dabei nur etwas Salz und Pfeffer verwendet, nachdem ich die Hähnchenbruste leicht mit Olivenöl eingeölt habe.

Haehnchenbrust Im Kugelgrill

In der Zwischenzeit kann man dann schon mal das Baguette vorbereiten und die untere Hälfte belegen: Aufschneiden, Soße und Salat drauf. Anschließend wird die Hähnchenbrust in Streifen aufgeschnitten und das Baguette belegt. Aber nicht so ein Kinderkram wie bei Subway…

Belegtes Haehnchenbrust Baguette

Die obere Baguettehälfte habe ich ebenfalls mit Käse belegt. Beide˙Hälften kommen dann für zehn Minuten in den Kugelgrill auf die indirekte Seite, bis der Käse zerlaufen ist. Anschließend klebt man die obere auf die untere Hälfte und lässt das ganze nochmal für ein paar Minuten backen. In der Zwischenzeit habe ich die Lüftungsschieber unten schon ganz geschloßen, damit der Grill nicht mehr ganz so viel Hitze hat.

Haehnchenbrust Baguette

Anschließend kann man sich dann über ein von vorne bis hinten selbstgemachtes und echt leckeres Hähnchenbrust-Baguette freuen. Fluffiges Baguette mit krossen Hähnchenbrust-Tran­chen… yum yum!

Anschnitt Haehnchen Baguette
Ankerkraut Cherry Chipotle, 250g im Beutel, BBQ-Rub Grillmarinade, Gewürzmischung mit Kirschpulver zum Zubereiten von Schwein und Geflügel
  • Ein BBQ-Rub von den Jungs der Sauerländer BBCrew
  • Dieses BBQ-Rub verleiht deinem Grillgut eine fruchtige schärfe
  • Durch die Mischung von Kirschpulver und dem Chipotle Chili, ist dies eine wahre Geschmacksexplosion
  • Ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Rieselhilfen

Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Hat dir der Artikel gefallen? Mein Newsletter informiert dich über neuen Beiträge und Rezepte.

Informationen zu den Inhalten und deiner Anmeldung erhältst Du in der Datenschutzerklärung.

Weitere ähnliche Artikel
Kommentare: 2
  1. Tobias
    14. Oktober 2015

    Was nimmst du für ein Mehl für die baquettes

    AntwortenAbbrechen
    • 15. Oktober 2015

      Ganz normales, also in dem Fall hier Typ 405 – mit 550 geht’s natürlich aber auch.

      AntwortenAbbrechen

Schreibe einen Kommentar