Ein gutes Steak wird durch eine krosse Kruste und ein tolles Brandmuster perfekt. Um das zu erreichen braucht man aber keine Profiausrüstung: Es genügen die einfachsten Mittel. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du allein mit einem Rost plus Anzündkamin zum Ziel kommst.

Man nehme einen handelsüblichen Anzündkamin, sowie einen Grillrost. Nutze dafür am besten einen Edelstahl- oder Gußeisenrost: Auf Grund der hohen Temperaturen sind verchromte Roste ungeeignet, da sich die Beschichtung lösen kann. Auch wenn ich sonst nicht wirklich ein Fan vom Weber Gourmet BBQ System bin, eignen sich die Einsätze für diesen Zweck sehr gut: Mit ihrer Größe passen sie perfekt auf einen Anzündkamin, so wie hier zu sehen das Weber GBS Sear Grate.

Steak vom Anzündkamin
Der AZK-Reaktor: Mit den einfachsten Mitteln zum eigenen Steakofen.

In Sachen Branding ist das Sear Grate die Altherren-Lösung: Auf Grund des Rautenmusters des Gußeisenrosts gelingt das Brandmuster ohne Mühe. Für den geneigten Griller aber vielleicht schon etwas zu perfekt, um damit die Gäste vom eigenen Können zu überzeugen. 😉

Weber 8834 Gourmet BBQ System, Sear Grate Einsatz
  • Perfekte Grillmarkierung.
  • Gusseisern / emailliert.
  • Langlebig.

Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Steak auf dem Anzündkamin grillen

Aber kommen wir zum eigentlichen Punkt, der so einfach ist, dass es nicht viel zu erzählen gibt: Vorbereitend solltest du das Steak etwa 30 Minuten vor dem Auflegen kräftig salzen. Das Salz bildet dann eine leichte Lake und du bekommst am Ende eine leckere, krosse Kruste.

Ist das Steak gesalzen kannst du den Anzündkamin zu 3/4 befüllen und anwerfen: Die Briketts sollten nach etwa einer halben Stunde durchgeglüht und startklar sein. Du legst den Rost auf und gibst ihm einen kurzen Moment, um ebenfalls auf Temperatur zu kommen. Das sollte bei den ca. 350 Grad die direkt über dem AZK herrschen kein Problem sein.

Dann kann es losgehen: Das Steak wird aufgelegt und von jeder Seite für knapp eine Minute angegrillt.

Steak vom Anzündkamin
ZISSSSSCH!

Bei einem dicken Stück – in diesem Fall ein Rib Eye Steak – kannst du beim Wenden auch kurz die Seitenteile angrillen. Auf jeden Fall solltest du eine lange Zange parat haben, wenn das Steak aufgelegt ist geht alles recht schnell.

Steak vom Anzündkamin
Wenn man Bilder doch nur riechen könnte …

Das Steak garen

Selbst wenn die Hitze des Anzündkamins sehr hoch ist, reichen die zwei Minuten nicht, um das Steak durchzugaren. Je nach gewünschtem Garpunkt solltest du das Steak noch für einen Moment im Bereich indirekter Hitze fertig garen. Hier findet du eine Übersicht zur Kerntemperatur von Steak und Rindfleisch.

Rib Eye Steak mit Salat

Wenn du diese Art der Zubereitung schon mal ausprobiert hast, lass es mich in den Kommentaren wissen. Es ist auf jeden Fall mal was anderes und eigent sich definitiv auch, um Gäste zu verblüffen 😁

Für die Genießer unter euch hier auch noch mal in Slo-Mo …

Beim Aufruf des Videos wird das Video in diese Website eingebunden und YouTube erfährt, dass du das Video angesehen hast. Nähere Informationen erhältst Du in der Datenschutzerklärung.

Hat dir der Artikel gefallen? Mein Newsletter informiert dich über neuen Beiträge und Rezepte.

Informationen zu den Inhalten und deiner Anmeldung erhältst Du in der Datenschutzerklärung.

Weitere ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar